re.FLEXION

Konzept des Tanzstücks “re.FLEXION”

Ein Tanzstück von Christian “Mio” Loclair  &  Christian “Robozee” Zacharas
Echtzeit Video Konzept: Enkidu rankX

re.FLEXION
ca. 15min
Live Popping Tanz & Echtzeit Video

re.FLEXIONDesorientierung und Überforderung sind ein fast zwangsläufig gefühltes Beiprodukt unserer modernen Industriegesellschaften. Der „postmoderne Mensch“ sucht in dieser wachsenden Unordnung ständig nach der Bedeutung seiner selbst in dieser Welt.

Die immerwährende und allgegenwärtige Spiegelung des Selbst, das sich der eigenen Existent durch Selbstbetrachtung gewahr werden, ist ein unverzichtbares Element unserer postmodernen psychologischen Struktur. Da uns immer mehr die allgemeingültigen, überpersönlich geltenden Regeln abhanden gekommen sind oder gerade abhanden kommen müssen wir uns ständig selbst vergewissern: wer und was sind wir eigentlich.

re.FLEXION bespricht das Thema der Abgrenzung wie auch das der Vereinigung des Individuums mit dem „Fremden“. In der Tanzperformance re.FLEXION entfaltet sich der Katalog menschlicher Emotion durch den gegenseitig bezogenen Tanz der 2 Performer Prince Mio und Robozee. Dieser tänzerische Diskurs wird durch die simultane visuelle Verarbeitung durch den Videokünstler Enkidu rankX erweitert, kommentiert und wieder in Beziehung zum Tanz selbst gesetzt.

Es entsteht eine Tanz/Kunst Installation in Echtzeit, die mit den modernsten zur Verfügung stehenden Mitteln beider Traditionen (HipHop/Popping auf der Seite des Tanzes und Generative Kunst auf Seiten des Videos) eine poetische und offene Metapher entwirft. Das sich selbst im und durch den/das Andere(n) Finden wird zum kreativen Diskurs, eben zum Tanz als ästhetische und programmatische Position sich selbst genügt; in der Suche nach sich selbst entwirft sich das Individuum jederzeit neu.

Berlin, Oktober 2009 – Enkidu rankX